✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Glasbruchmelder

Informieren Sie sich über die Fachbegriffe der Notdienst-Branche.

Fachbegriff

Was ist ein Glasbruchmelder?

Glasbruchmelder dienen in Bereichen von Fenstern und Glastüren als Überwachung gegen Einbrüche bzw. unbefugtes Eindringen von außen in die zu überwachenden Räume. In der Regel werden etwa kleine flache Sensoren direkt auf die Fensterscheibe oder Glastür angebracht, die bei Zertrümmerung oder Erschütterung des Glases sofort einen sehr lauten Alarmton (etwa 100 dB) auslösen.

 

Welche Arten von Glasbruchmelder gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen passive Glasbruchmelder, akustische Glasbruchmelder und aktive Glasbruchmelder; sowie Glasbruchmelder mit Alarmdrähten. Beliebt und als Mehrpacks im Handel erhältlich sind etwa einfach zu gebrauchende Sensoren, welche per Ultraschall bereits bei kleinen Erschütterungen des Glases sofort reagieren.

Derartige Glasbruchmelder sind batteriebetrieben und werden ohne Werkzeug einfach auf die zu sichernde Fensterscheibe oder Glastür aufgeklebt. Eine Anbindung an das Stromnetz ist nicht notwendig. Der Überwachungsradius beträgt beispielsweise 2qm (2x2 m große Glasscheiben).

Glasbruchmelder gibt es außerdem in Kombination mit einer Alarmanlage, welche die Betätigung von Fenster- und Glastürhebel melden/überwacht. Hinzu kommen passive Glasbruchmelder mit einem sehr kleinen Melder und einer Verkabelung. Derartige Glasbruchmelder können beispielsweise mittels Funk auf bestimmten Frequenzen konfiguriert werden. Diese reagieren auf bestimmte Töne; so etwa auf die tiefen Töne bei Einschlagen der Fensterscheibe und hohe Töne bei Zersplittern des Glases. Bei Kauf eines Glasbruchmelders gilt es prinzipiell darauf zu achten, ob ein Stand-Allone-Betrieb vorgesehen ist oder ob das Gerät nur in Verbindung einer Alarmanlage betrieben werden kann.

 

Was kostet ein Glasbruchmelder?

Glasbruchmelder sind je nach Ausführung und Funktion ab ca. 10,- Euro als Einzelstück erhältlich. Mehrpacks sind entsprechend teurer. Der örtliche 24h Schlüsseldienst führt ebenfalls Glasbruchmelder im Sortiment und ist im Falle eines Falles in der Lage Sie bezüglich einer einfachen Einbruchssicherung oder komplexeren Alarmanlage fachmännisch zu beraten und/oder tatkräftig zu unterstützen. Die besten Smart Home Systeme können neben einem Glasbruchmelder zudem mit einem Rauchmelder und der damit zusammenhängenden Branderkennung ausgestattet sein.