✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Drehriegel

Informieren Sie sich über die Fachbegriffe der Notdienst-Branche.

Fachbegriff

Was ist ein Drehriegel?

Der Drehriegel gehört zu den Verschlussmöglichkeiten. Er setzt sich aus einem Gehäuse, einem Betätigungsdorn, einer Verschlusszunge, einer Mutter und einer Schraube zusammen, die zur Montage der Einzelteile verwendet wird. Sie werden insbesondere in der Industrie verwendet, zum Beispiel bei Schaltschränken oder industriellen Gehäusen, die sensible Technik nutzen, die vor unbefugten Zugriffen oder Umwelteinflüssen geschützt werden müssen.

In der Regel verhindert der Verschluss durch den Drehriegel nur, dass Klappen und Türen sich selbstständig öffnen. Eine Erdungsfeder oder eine Dichtung können zusätzlich dazu gehören. Dies ist von der Verwendung abhängig. Falls etwas vor Staub oder Spritzwasser geschützt werden muss, ist es erforderlich, dass der Drehriegel diesen Schutz garantieren kann. Je nach Verwendung kann die Verschlusszunge unterschiedlich aufgebaut sein. Es gibt ergänzend zum herkömmlichen Türschloss sogenannte Stufenzungen, die Türen beim Schließen gegen ihren Rahmen drücken oder Hakenzungen, die sowohl nach hinten greifen als auch einen Schließbolzen besitzen.

 

Welche Arten von Drehriegeln gibt es?

Im Vergleich zum Drehriegel werden Schraubriegel mit kombinierten Dreh- und Druckbewegung, die einer Schraubbewegung ähnelt, verschlossen. Damit das einfache Öffnen oder Schließen gewährleistet ist, ist in der Regel eine Drehbewegung um maximal 90 Grad erforderlich. Der Verschluss selbst setzt sich aus einem Schließbolzen zusammen. Er wird via Verschlusskurve in das Aufnahmebauteil greift. Das Eindrehen erfolgt über die Verschlusskurve.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten. Das Eindrehen kann durch Drehen und Drücken erfolgen oder es erfolgt automatisch durch Drücken. Dann dreht sich der Schraubriegel von selbst durch die vorhandene Verschlusskurve ein. Eine Kombination aus Drehen und Drücken sorgt dafür, dass das Vorspannen von Dichtungen ermöglicht wird.

Drehriegel können aus verschiedenen Materialien gefertigt werden, zum Beispiel aus hochwertigem Edelstahl oder Stahl. Aber auch Drehriegel aus Zink und Eisen stehen im Handel zur Verfügung. Mit ihrer Hilfe lassen sich außerdem Toilettentüren verschließen. Drehriegel können innen und außen angebracht werden. Sie verfügen meistens über temperaturbeständige Konstruktionen und sind aufgrund des Materials sehr langlebig.

 

Was kosten Drehriegel?

Die Preise für Drehriegel können sich je nach Modell und Material deutlich unterscheiden. Sie sind ab einem Preis von etwa 10 Euro aufwärts erhältlich. Hochwertige Drehriegel können allerdings auch teurer sein. Diese sind dann zu einem Preis von etwa 20 Euro verfügbar.