✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Brandschutztür

Informieren Sie sich über die Fachbegriffe der Notdienst-Branche.

Fachbegriff

Was ist eine Brandschutztür?

Es ist wichtig, dass bei einem Brandfall das Feuer nicht auf weitere Gebäude oder Bereiche übergeht - Brandschutztüren verhindern dies. Die Türen haben einen größeren Feuerwiderstand gegenüber normalen Türen. Die Widerstände bei solchen Türen werden in verschiedene Klassen aufgeteilt. Die Klassen beginnen bei T30 für einen 30-Minütigen Feuerwiderstand (feuerhemmend) und gehen bis zu T90 für einen 90-Minütigen Widerstand (feuerbeständig).

In dieser Zeit dürfen keine Flammen hindurchtreten und die Tür muss sich danach noch öffnen lassen. Sie sind unterteilt in einflügelige Türen und zweiflügelige Türen. Brandschutztüren können aus verschiedenen Materialien wie z.B. Glas, Holz oder Metall bestehen. Die Türen verschließen sich automatisch bei auslösendem Rauchalarm.

 

Wo werden Brandschutztüren eingesetzt?

Wo Brandschutztüren einzubauen sind, ist jeweils in der Bauordnung geregelt. In langen Fluren, Treppenhäusern und an Fluchtwegen sind Brandschutztüren vorzufinden. Besonders in Gebäuden, wo sich viele Besucher aufhalten, wie z.B. Hotels, Schulen und Universitäten. Vor allem in Krankenhäusern und Altenheimen sind Brandschutztüren zu finden.

 

Wie viel kostet eine Brandschutztür?

Brandschutztüren T30 kosten um die 200€. Je nach Material kann sie auch noch teurer sein. Für Brandschutztüren mit einem größeren Feuerwiderstand muss man da jedoch mit einem höheren Preis rechnen. Für eine zweiflügelige Brandschutztür T90 liegt der Preis bei ca. 3.500€.