✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Rhein-Lahn-Kreis
in Rheinland-Pfalz

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Rhein-Lahn-Kreis

Finde deine Ortschaft im Kreis Rhein-Lahn-Kreis

Informationen über den Rhein-Lahn-Kreis


Im nördlichen Gebiet von Rheinland-Pfalz, zwischen den Städten Koblenz und Mainz, liegt der Rhein-Lahn-Kreis. Im Osten grenzt er an Hessen, im Westen bildet der Rhein die Kreisgrenze. 

123.000 Einwohner leben im Landkreis, der sich über eine Fläche von 782 km² erstreckt und in 137 Gemeinden gliedert. Die Bevölkerungsdichte liegt bei 158 Einwohnern pro km². Größte verbandsfreie Stadt ist Lahnstein (18.000 Einwohner). Von den weiteren acht Städten sind Diez, Bad Ems, Nassau und die Loreleystadt St. Goarshausen am bekanntesten. Der Fluss Lahn durchzieht den Norden und mündet bei Lahnstein in den Rhein.

Zwei UNESCO-Welterbestätten befinden sich im Rhein-Lahn-Kreis – der Limes und das Obere Mittelrheintal. Der römische Grenzwall Limes zieht sich als Bodendenkmal 33 km durch das Kreisgebiet, in dem ein authentischer Nachbau eines Limeskastells in Pohl errichtet wurde.

Berühmteste Sehenswürdigkeit im Oberen Mittelrheintal ist der Loreleyfelsen. Auf ihm soll laut Heinrich-Heine-Gedicht („Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin…“) die Sagenfigur Loreley Rheinschiffer ins Unglück gelockt haben. Zu den bekannten Rheinburgen im Kreis gehören u. a. die Burgen Lahneck, Sterrenberg und Liebenstein sowie Burg Pfalzgrafenstein.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Bad Ems – Verwaltungssitz des Rhein-Lahn-Kreises


Bad Ems ist ein Heilkurort und Verwaltungssitz des Rhein-Lahn-Kreises. Die drittgrößte Stadt im Landkreis liegt am Fluss Lahn und zählt 9.229 Einwohner auf der 15 km² großen Fläche.

Ein prachtvolles Kurhaus mit Marmorsaal aus dem 18. Jahrhundert erstreckt sich am Flussufer und zeugt von der Bedeutung, die Bad Ems als Kurort hatte. Das Stadtschloss Karlsburg beherbergte im 19. Jahrhundert Zar Alexander II. und Kronprinz Friedrich von Preußen.

Das Ambiente einer Kurstadt für höchste Würdenträger spiegelt sich in einer Vielzahl repräsentativer Bauten. Neun bedeutende Heilquellen befinden sich im Ort und für russische Kurgäste wurde eine orthodoxe Kirche errichtet.

Die Heilquellen werden bis heute zur Herstellung der Emser Pastillen genutzt. Berühmte Künstler, die sich in Bad Ems aufhielten, waren u. a. die russischen Dichter Dostojewski, Gogol und Turgenjew, die Komponisten Richard Wagner, Jacques Offenbach und Clara Schumann sowie Goethe.