✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Bitburg-Prüm
in Rheinland-Pfalz

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Bitburg-Prüm

Finde deine Ortschaft im Kreis Bitburg-Prüm

Schlüsseldienst IconSchlüsseldienste

Informationen über den Eifelkreis Bitburg-Prüm


Im Dreiländereck Luxemburg, Belgien, Deutschland liegt der Eifelkreis Bitburg-Prüm am äußersten Westrand von Rheinland-Pfalz.

97.000 Einwohner zählt der Landkreis mit einer Fläche von 1.626 km². Die Bevölkerungsdichte liegt bei nur 60 Einwohnern pro km². Das Kreisgebiet gliedert sich in 235 Gemeinden, von denen manche eine Bevölkerungsgröße im geringen zweistelligen Bereich aufweisen. Damit ist Bitburg-Prüm der gemeindereichste Kreis in Deutschland. Die darin befindlichen Städte heißen Bitburg, Prüm, Speicher, Kyllburg und Neuerburg.

Die Flüsse Sauer und Our bilden die Grenzlinie zu Luxemburg. Des Weiteren ziehen sich die drei kleinen Flüsse Nims, Kyll und Prüm durch den Kreis. Das Eifeler Mittelgebirge prägt den Bitburg-Prüm größflächig. Höchste Erhebung ist der Berg Schwarzer Mann mit 698 Meter ü. NN. im Eifeler Gebirgszug Schneifel.

Anziehungspunkt ist das auf einem Bergsporn gelegene Schloss Malberg. Die barocke Schlossanlage wird als „Juwel im Kylltal“ bezeichnet.  In Bollendorf befindet sich das barocke Schloss Weilerbach mit Eisenschmelze und Schmiede.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Bitburg – Verwaltungssitz des Eifelkreises Bitburg-Prüm


Bitburg ist mit 14.000 Einwohnern sowohl größte Stadt als auch Verwaltungssitz des Eifelkreises Bitburg-Prüm. Die Stadtfläche misst 47 km².

Wahrzeichen der Stadt ist dessen wichtigstes und deutschlandweit bekanntes Unternehmen – die Bitburger Brauerei.

Zu den bedeutendsten Baudenkmälern Bitburgs gehören die Reste der Stadtmauer, die im 4. Jahrhundert von den Römern errichtet und Mittelalter erweitert wurde.

Das Kreismuseum Bitburg-Prüm widmet sich als Heimatmuseum vor allem der Geschichte der Eifel. Dazu trägt auch das Fritz-von-Wille-Museum bei. Der Landschaftsmaler Wille schuf im 19. Jahrhundert viele Eifelbilder, die den Blick Auswärtiger auf die arme Bauernregion positiv beeinflussten. Das Museum zeigt 100 Gemälde des Künstlers.

Der Skulpturenradweg Bitburg führt an acht zeitgenössischen Skulpturen vorbei. Im Rahmen eines Bildhauersymposiums 2003 entstanden alle Werke aus einheimischem Sandstein.

Zu den bekannten Persönlichkeiten Bitburgs zählt der Theaterregisseur Patrick Schlösser (1971 – 2017), der an Theatern in Wien, Bochum, Berlin und Kassel wirkte.