✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Bernkastel-Wittlich
in Rheinland-Pfalz

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Bernkastel-Wittlich

Finde deine Ortschaft im Kreis Bernkastel-Wittlich

Informationen über den Kreis Bernkastell-Wittlich


Zweitgrößter Landkreis in Rheinland-Pfalz mit 112.000 Einwohnern und 1.1.67 km² Fläche ist der Kreis Bernkastell-Wittlich im zentralen Westen des Bundeslands. Der Landkreis besitzt zwei verbandsfreie Städte (Wittlich, Morbach) sowie zwei kleine Verbandsgemeindestädte. 

Landschaftlich prägend ist die Mosel. Sie fließt quer durch den Landkreis, der nach Norden hin zur Eifel ansteigt und im Süden zum Hunsrück führt. Höchste Erhebung ist der Hunsrücker Berg Erbeskopf. Mit seinen 816 Metern ü. NN ist er zugleich der höchste Berg in Rheinland-Pfalz.

Touristisch ist der Kreis Bernkastell-Wittlich durch drei anziehende Landschaftsgebiete reizvoll – das malerische Moseltal, der Hunsrück und die vulkanische Eifel. Im letzteren Gebiet befindet sich eine Vielzahl an Schlössern, Burgen, Klöstern und Kirchen sowie Fossilfundstätten und Ausgrabungen aus der Römerzeit. Das liebliche Moseltal besitzt mittelalterliche Moselburgen, das Mittelmosel-Museum im Ort Traben-Trarbach und in Kues das Geburtshaus des frühen Humanisten Nikolaus von Kues. Der Hunsrück wirbt mit seiner guten Luftqualität. Das Mittelgebirge weist Überreste von Bauten aus keltischer und römischer Zeit auf. Sie ergänzen sich mit mittelalterlichen Kulturzeugnissen.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Wittlich – größte Stadt und Verwaltungssitz des Kreises Bernkastell-Wittlich


Wittlich ist mit seinen rund 18.000 Einwohnern auf einer Stadtfläche von rund 50 km² die größte Stadt im Kreis Bernkastell-Wittlich sowie Sitz der Kreisverwaltung.

Die Stadt liegt im Zentrum des Landkreises an dem Fluss Lieser, der weiter südlich in die Mosel fließt. Landschaftlich liegt Wittlich in der Südeifel.

Besiedelt wurde das Stadtgebiet schon 3000 v. Chr., später lagerten die Römer vor Ort. Die Villa rustica, Ausgrabung eines römischen Landguts an der Lieser, zeugt noch davon. Architektonisch weist Wittlich barocke Stadtbauten auf. Dazu gehören die Pfarrkirche St. Markus und das Alte Rathaus am Marktplatz. Es beherbergt heutzutage die Städtische Galerie für moderne Kunst.

Die Säubrennerkirmes im August zählt zu den größten rheinland-pfälzischen Volksfesten. Bedeutsam ist auch die Wittlicher Fastnacht.

Zu den bekannten Persönlichkeiten, die in Wittich wirkten, gehört der Künstler Georg Meistermann (1911 – 1990). Er schuf für das Alte Rathaus vier Treppenhausfester zum Thema „Die apokalyptischen Reiter“.