Wie sicher sind Fingerprint-Türöffner? - So sicher sind sie wirklich

Sie kennen es wahrscheinlich schon von Ihrem Smartphone. Sie legen einfach Ihren Finger auf die Taste und schon ist das Smartphone entsperrt. Bei dem Fingerprint-Türöffner funktioniert es genauso.

Wie ist die Funktionsweise und wie sicher sind Fingerprint Türöffner?


Sie kennen es wahrscheinlich schon von Ihrem Smartphone. Sie legen einfach Ihren Finger auf die Taste und schon ist das Smartphone entsperrt. Bei dem Fingerprint Türöffner funktioniert es genauso.

Dieses System kommt ganz ohne Schlüssel, Karten oder einen Code aus. Es wird lediglich Ihr Fingerabdruck benötigt. Viele Interessenten stellen sich daher die Frage: Wie sicher sind Fingerprint Türöffner? Und: Kann man sich auf das System verlassen und lohnt sich die Anschaffung?

Die Vorteile eines Fingerprint-Türöffners


Eine Karte oder der Schlüssel können verloren gehen oder geklaut werden. Wenn man den Code vergessen hat, ist man auch aufgeschmissen. Den Fingerabdruck trägt man immer bei sich am Finger, so gelangt man zu jeder Zeit ins Haus. Auch wenn Sie versehentlich die Tür hinter sich zugezogen haben.

Wenn Sie in der Dunkelheit vor der Tür stehen und erstmal in Ihrer Handtasche oder Hosentasche nach Ihrem Schlüssel suchen müssen, ehe Sie dann das Schloss ohne Licht gefunden haben, vergeht auch einige Zeit.

Entweder fehlt Ihnen dann ausreichend Außenbeleuchtung oder mit einem Fingerprint-Türöffner haben Sie dann keine Probleme mehr. Egal wie dunkel es ist, Sie legen Ihren Finger auf den Sensor und die Tür öffnet sich.

Wie sicher sind Fingerprint-Türöffner?


Wie sicher sind Fingerprint Türöffner? – Dieses System gilt als wirklich zuverlässig und sicher. Es wird kein Fremder durch einen Betrugsversuch ins Haus gelangen. Die modernen und hochwertigen Geräte sind gegen Betrugsversuche, wie beispielsweise Fingerabdruck auf einem Stück Klebeband, geschützt. Um die Sicherheit zu erhöhen, sollten Sie zu einem Fingerpint-Türöffner greifen, wo man den Finger über den Sensor zieht, anstatt ihn nur aufzulegen, um keine sichtbaren Abdrücke zu hinterlassen. Es wäre wichtig, nicht nur einen Fingerabdruck einzuspeichern, sondern gleich mehrere. So kann auch ausgeschlossen werden, dass wenn Sie eine Verletzung am Finger haben, Sie nicht mehr ins Haus kommen.

» Vergessen Sie dennoch nicht, dass viele Einbrecher nicht nur durch die Tür, sondern auch durch Fenster einsteigen. Aus diesem Grund sollten Sie für gute Fenstersicherungen sorgen. Hilfe dazu finden Sie auch hier: Einbruchschutz für Fenster. «

Was es bei der Frage "Wie sicher sind Fingerprint Türöffner?" zu beachten gibt:


Wenn Kinder mit im Haushalt leben, sollten Sie sich vorher klarmachen, dass der Sensor auch in kindgerechter Höhe angebracht wird. Für Kinder ist ein Fingerprint Türöffner sehr einfach. Sie können keine Schlüssel mehr beim Spielen verlieren und kommen zu jeder Zeit wieder ins Haus.

Zudem sollte trotzdem ein Notfallplan mit dem Kind erstellt werden, falls der Fingerprint Türöffner mal nicht gleich funktioniert, damit das Kind nicht in Panik gerät.

Die richtige Stromversorgung

Wie sicher sind Fingerprint-Türöffner? Die Sicherheit kann nur gewährleistet werden, wenn der Türöffner richtig angebracht wurde. Wenn Sie einen Fingerprint-Türöffner mit Netzbetrieb verwenden, ist es wichtig, diesen mit einer Notversorgung zu versehen, damit Sie bei einem Stromausfall nicht vor verschlossener Tür stehen. Das ist ein Vorteil von einem batteriebetriebenen Fingerprint-Türöffner. Bei dem wäre ein Notschloss sehr sinnvoll, falls Ableseprobleme auftauchen oder Sie vergessen haben, die Batterie zu wechseln.