Toilette verstopft: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Es gibt kaum etwas ärgerlicheres als eine verstopfte Toilette. Nicht nur, dass es mitunter ein ekeliges Unterfangen sein wird, diese wieder frei zu bekommen, sondern auch der zusätzliche Aufwand ist wirklich keine Wohltat. Darüber hinaus gibt es leider unzählig viele Gründe, aus denen Ihre Toilette verstopft sein kann. Hier schnell und genau den richtigen Schluss zu ziehen sowie demnach richtig zu handeln, ist für einen Laien nahezu unmöglich.

Ferner kann ein aus einer leichten Verstopfung entstehender Wasserschaden im Badezimmer in einer Mietwohnung auch Konsequenzen für Ihre Nachbarn haben. Deshalb empfiehlt es sich, auf einen Experten zurückzugreifen, damit dieser das verstopfte Klo fachgerecht wieder frei macht.

Doch wie hoch sind überhaupt die Kosten, um Ihre Toilette wieder funktionsfähig zu bekommen? Müssen Sie als Mieter für die Kosten aufkommen oder ist der Vermieter zuständig? Diese und weitere Fragen rund um die Verstopfung der Toilette werden im nachfolgenden Ratgeberbeitrag beantwortet.

Wann ist eine professionelle Rohrreinigung bei verstopfter Toilette nötig?


Dass das Wasser im Klo oder in der Dusche nicht richtig abläuft, kommt öfter vor, als man vielleicht denken mag. Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb dieser Umstand eintritt, so zum Beispiel ein Klumpen Toilettenpapier, der sich zusammengewickelt hat und den Abfluss blockiert.

Damit Sie wissen, wann eine professionelle Rohrreinigung durch einen Klempner empfehlenswert bzw. notwendig ist, sollten Sie zuerst selbst versuchen, das Rohr bzw. die Toilette zu reinigen. Tipps und Tricks rund um die eigenständige Beseitigung einer Verstopfung der Toilette finden Sie hier:

Ist nach Anwendung von Hausmitteln allerdings keine Verbesserung zu sehen, so sollten Sie sich an einen professionellen Fachbetrieb wenden. Dieser wird Ihnen mit Ihrem Problem fachkundig zur Seite stehen und sich schnellstmöglich an dessen Behebung machen.

Wie hoch sind die Kosten bei einer verstopften Toilette?


Neben dem Ärger, den Sie durch eine verstopfte Toilette haben, kommen unter Umständen noch Kosten für die Beseitigung des Schadens auf Sie zu. Damit Sie einen groben Überblick darüber haben, welche Kosten im Falle einer verstopften Toilette auf Sie zukommen werden, finden Sie nachfolgend grobe Beispielpreise. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Preise regional sehr verschieden sein können. Ein Handwerker in München ist zumeist teurer als einer in einem kleinen, sächsischen Dorf.

Für die Anfahrt werden meist grob zwischen 30 und 50 Euro als Pauschale berechnet. Darüber hinaus werden von einem Fachbetrieb für Rohrreinigung bzw. einem Klempner meist Preise pro gereinigtem Meter Rohr ausgegeben. Dieser Preis liegt zwischen 12 und 18 Euro pro Meter. Manche der Handwerksbetriebe rechnen zudem nicht nach gereinigtem Meter, sondern nach Arbeitsstunden ab. Der Stundensatz liegt hier zwischen 60 und 80 Euro.

Wenn Sie also ein verstopftes Rohr haben und die Verstopfung erst 5 Meter unterhalb der Toilette liegt, dann werden Kosten in Höhe von 60 bis 90 Euro allein für die Reinigung fällig. Obendrauf rechnen müssen Sie noch die Anfahrt sowie die anfallende Mehrwertsteuer, sodass Sie am Ende bei einem Preis von ungefähr 130 Euro liegen würden.

Wovon hängen die Kosten ab?


Wie hoch die Kosten im Endeffekt tatsächlich sein werden, hängt von unterschiedlichsten Faktoren ab. Hier spielt unter anderem die Arbeitszeit in der Wohnung eine Rolle. Ist das Problem leicht zu lösen, so wird der Rechnungsbetrag selbstredend geringer ausfallen als dann, wenn das Problem tückisch ist.

Darüber hinaus ist relevant, ob der Klempner zu seinen normalen Arbeitszeiten anrückt, oder Sie sich mit einem Notdienst zu nächtlicher Stunde arrangieren müssen – der Notdienst ist natürlich teurer. Bei einer Rohrreinigung kommt es jedoch hauptsächlich darauf an, wie tief die Verstopfung innerhalb des Rohres platziert ist. Fachbetriebe rechnen nämlich nicht unbedingt pro Stunde, sondern pro gereinigten Meter ab. Deshalb gilt: Je weiter die Verstopfung innerhalb des Rohres ist, desto mehr Geld wird der Einsatz kosten.

Welche Verfahren können zum Einsatz kommen?


Auch hier kommt es darauf an, wie tief bzw. wie hartnäckig die Verschmutzung des Rohres ist. Wenn das Rohr nicht sehr stark verstopft ist, dann ist meist bereits eine manuelle Spiralnutzung ausreichend, um das Wasser wieder zum Ablaufen zu bringen. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, das Rohr mit einem Hochdruckreiniger durchzuspülen.

Sollte keine der vorgenannten Optionen zielführend sein, dann wird der Profi höchstwahrscheinlich auf einen Hochdruckreiniger inklusive Spirale zurückgreifen. Dies gilt als “Königsdisziplin” und sorgt garantiert für das Auflösen der Verstopfung. Sollte dies – wider Erwarten – nicht funktionieren, dann hilft nur noch eins: Das Rohr öffnen und händisch reinigen. Dass dies jedoch zumeist nicht die bevorzugte Option ist, liegt auf der Hand. Nicht so häufig wird hingegen die chemische Rohrreinigung verwendet, da diese laut Experten keinesfalls zu den besten Mitteln für die Behebung einer WC Verstopfung zählt.

Wer zahlt die Rohrreinigung? Mieter oder Vermieter?


Die Höhe der Kosten, die für eine professionelle Reinigung der Toilette anfallen, sind Ihnen nun bekannt. Nun stellt sich die Frage, wer überhaupt für diese Kosten aufkommen wird. Sind Sie als Mieter in der Pflicht oder ist Ihr Vermieter dafür verantwortlich?

Im Mietobjekt gelten hier selbstverständlich andere Bedingungen als bei Ihrem eigenen Haus. Vorab muss gesagt sein, dass dies leider nicht mit 100-prozentiger Genauigkeit vorhergesagt werden kann. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Aspekte, die in die Betrachtung der Schuld- und somit auch der Kostenfrage einspielen, u.a. auch die Frage danach, wer die Verstopfung bzw. den Schaden an der Toilette verursacht hat.

Wenn Sie eine genaue Antwort auf die Frage haben möchten, ob der Vermieter oder der Mieter für die Kosten der Rohrreinigung aufkommt, dann sollten Sie den Beitrag “Abfluss verstopft - wer zahlt?” studieren. Hier sind sämtliche potenzielle Fälle aufgelistet und es wird erklärt, wer wann zuständig ist.

Faire Preise mit Notprofi


Alles in allem lässt sich somit sagen, dass eine verstopfte Toilette zwar ein großes Ärgernis darstellt, Sie jedoch nicht in den finanziellen Ruin treiben wird. Unter Umständen müssen Sie als Mieter nicht einmal die Kosten übernehmen, sondern Ihr Vermieter. Darüber hinaus hängt der Preis für die Rohrreinigung vom Arbeitsaufwand ab.

Sie haben ein verstopftes WC? Dann wenden Sie sich am besten gleich an einen passenden Fachbetrieb, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen und das Problem des verstopften Klos schnell und fachgerecht lösen wird. Notprofi steht Ihnen bei der Suche zur Seite: Bei uns finden Sie mit nur einem Klick schnell und einfach geprüfte Fachbetriebe, auf deren faire Preisgestaltung Sie sich dank der Notprofi-Preisgarantie verlassen können.