✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Rhein-Sieg-Kreis
in Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Entdecken Sie den Rhein-Sieg-Kreis


Im Süden von Nordrhein-Westfalen, an der Grenze zu Rheinland-Pfalz, liegt der Rhein-Sieg-Kreis. Er ist im Hinblick auf die Bevölkerungszahl mit 559.000 Einwohnern der drittgrößte Landkreis in Deutschland. Regierungsbezirk ist Köln.

Der Rhein-Sieg-Kreis erstreckt sich rund um Bonn und hat mit seiner Fläche von 1.153 km² eine Bevölkerungsdichte von 517 Einwohnern je km². Die 19 Gemeinden enthalten 11 Städte. Die drei größten sind Troisdorf, Sankt Augustin und Bornheim.

Berühmt ist der Drachenfels im Siebengebirge. Er ist der am häufigsten besuchte Berg in Europa. Der Drachenfels ist wie die nahe gelegene Löwenburg bei Bad Honnef über den malerischen Rheinstieg zu erreichen – einem bekannten Fernwanderweg von Bonn nach Wiesbaden.

Im Rhein-Sieg-Kreis liegt eine Vielzahl an Klöstern und Schlössern. Die malerische Landschaft ist ein Zentrum des deutschen Tourismus. Die historischen Bauwerke lassen sich von Rheinschiffen aus besichtigen oder können über Wanderwege erreicht werden.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Siegburg – Sitz des Rhein-Sieg-Kreises


Siegburg ist die fünftgrößte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis. Mit ihren 41.000 Einwohnern ist sie Verwaltungssitz des Landkreises.

Siegburg befindet sich in östlicher Lage zwischen den Städten Köln und Bonn. Sie liegt am Mündungspunkt des Flusses Agger beim Zufluss in die Sieg. Die Stadt liegt in der Kölner Bucht und wird im Osten vom Bergischen Land dem Siebengebirge begrenzt.

Wahrzeichen der Stadt ist der Michaelsberg. Der erloschene Vulkan erhebt sich 40 Meter über die Stadt und beherbergt auf dem Gipfel eine um 1064 errichtete Abtei des Benediktinerordens. In ihrer jetzigen Erscheinung handelt es sich um eine Barockanlage des 17. und 18. Jahrhunderts.

Siegburg ist von vielen historischen Kirchen geprägt, deren Erbauung bis in das Mittelalter zurückreicht. Das unter Denkmalschutz stehende Zeughaus der Stadt beherbergt heutzutage als Museum die Musikwerkstatt des Komponisten Engelbert Humperdinck.

Humperdinck (1854 – 1921) ist der berühmteste Siegburger. Weltruhm erlangte er mit der Märchenoper „Hänsel und Gretel“.