✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Rhein-Kreis Neuss
in Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Finde deine Ortschaft im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Entdecken Sie den Rhein-Kreis-Neuss


Der Rhein-Kreis Neuss befindet sich im westlichen Gebiet von Nordrhein-Westfalen mit dem Rhein als Ostgrenze. Der Landkreis gehört zur Bezirksregierung Düsseldorf.

450.000 Einwohner leben im Rhein-Kreis Neuss auf einer Fläche von 576 km². Damit liegt die Bevölkerungsdichte bei 781 Einwohner/ km². Das Kreisgebiet befindet sich in der Tiefebene der Niederrheinischen Bucht am linken Rheinufer. Bei Grevenbroich bildet die Vollrather Höhe mit 187 Meter ü. NN die höchste Erhebung. An der nördlichen und westlichen Grenze des Landkreises liegen die Nachbarstädte Krefeld, Duisburg und Düsseldorf.

Das Kreisgebiet ist in acht Gemeinden gegliedert. Neben der Großstadt Neuss befinden sich folgende fünf Städte im Landkreis: Dormagen, Grevenbroich, Meerbusch, Kaarst und Korschenbroich. In Meerbusch liegt der südliche Teil des Naturschutzgebiets Spey – Deichvorland des Rheins mit Auenwäldern.

Von touristischem Interesse ist das Schloss Dyck in Jümen. Das 900 Jahre alte Wasserschloss ist auf vier Inseln errichtet und bildet eine Kombination aus mittelalterlicher Wehrburg und barocker Fürstenresidenz. Die kunstvolle Gartenanlage hat eine Reihe von Gartenbaukünstlern (u. a. Peter-Josef Lenné) inspiriert.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Lernen Sie Neuss kennen


Neuss ist mit 155.000 Einwohnern die größte Stadt im Rhein-Kreis Neuss und dessen Verwaltungssitz. Sie liegt am linken Ufer des Rheins gegenüber von Düsseldorf und ist mehr als 2000 Jahre alt.

Die Stadt hat eine Fläche von 99 km² und wurde 16 v. Christus als römische Heersiedlung gegründet. Das Novaesium im Neusser Stadtteil Gnadental umfasst als Bodendenkmal die Überbleibsel des Militärlagers und ist umfangreich erforscht. Ein historischer Rundweg erschließt die Garnisonsanlage mit Wachturm, Meilensteinen und kultischen Einrichtungen wie dem „Bluttaufkeller“. Fundstücke (Kriegsausrüstung, Krüge, Amphoren) sind im Clemens-Sels-Museum ausgestellt.

Ein Römer ist auch der Schutzheilige von Neuss. Der Tribun Quirinis starb 115 n. Chr. als christlicher Märtyrer und seine Reliquien kamen 1050 in die Stadt. Sie werden in einem goldenen Schrein im Quirinusmünster aufbewahrt, der ihm zu Ehren im 13. Jahrhundert erbaut und im Mittelalter ein bedeutender Wallfahrtort wurde.

Neuss besitzt eine Vielzahl an Baudenkmälern aus seiner 2000-jährigen Geschichte und richtet Schützenfeste, den Neusser Karneval und das Hansefest aus.

Aus Neuss stammt die Hl. Hildegunde (1170 – 1188), die in männlicher Verkleidung als Bruder Josef einem Zisterzienserorden beitrat.