✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Minden-Lübbecke
in Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Minden-Lübbecke

Finde deine Ortschaft im Kreis Minden-Lübbecke

Informationen über den Kreis Minden-Lübbecke


An der nordöstlichen Grenze von Nordrhein-Westfalen liegt der Landkreis Minden-Lübbecke. Er hat 11 Gemeinden und gehört zum Regierungsbezirk Detmold.

Das Kreisgebiet misst 1.152 km² und hat 313.000 Einwohner. Somit beträgt die Bevölkerungsdichte 272 Einwohner je km².

Der Norden des Kreises ist von der Norddeutschen Tiefebene bestimmt. Im Süden liegen Wiehengebirge und Wesergebirge als Teile des Weserberglands. Die Weser nimmt im Kreis Minden-Lübbecke den Großen Weserbogen. Die Stelle, an der sie durch ein Gebirgstor zwischen Wiehen- und Wesergebirge das Weserbergland durchbricht und in die Norddeutsche Tiefebene einströmt, wird als Porta Westfalica bezeichnet und ist seit 2006 als Nationales Geotop anerkannt. Hier steht auf dem östlichsten Berg des Wiehengebirges das 1892 errichtete und 88 Meter hohe Kaiser-Wilhelm-Denkmal an der Porta Westfalica. Es gehört zu den 22 Nationaldenkmälern in Deutschland.

In Bad Oeynhausen befindet sich eines der bekanntesten Museen im Landkreis - das Deutsche Märchen- und Wesersagenmuseum in der eindrucksvollen Jugendstilvilla Paul Baehr. Entlang der Westfälischen Mühlenstraße befinden sich 40 historische Wasser-, Wind- und Rossmühlen sowie eine Schiffsmühle.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Minden – größte Stadt und Verwaltungssitz des Landkreises Minden-Lübbecke


Minden ist mit seinen 81.000 Einwohnern größte Stadt im Minden-Lübbecker Landkreis. Die Kreisstadt ist zugleich deren Verwaltungssitz und hat eine Flächenausdehnung von 101 km².

Minden wurde schon um 800 gegründet und liegt direkt an der Weser. Wahrzeichen ist der Mindener Dom. Dessen Errichtung als Bistumskirche geht auf Karl den Großen zurück. Größter Kirchenschatz im Dom ist das Mindener Kreuz – ein aus Bronze gefertigtes Kruzifix aus dem Jahr 1070.

Eindrucksvoll ist nicht allein die historische Altstadt von Minden. Das gesamte Stadtgebiet ist geprägt von Gebäuden der Weserrenaissance und atmosphärischen Fachwerkhäusern. In der Museumszeile, einer stimmungsvollen Gasse, liegen gleich mehrere Museen nebeneinander.

Mitten im Stadtgebiet befindet sich das Wasserstraßenkreuz Weser-Mittellandkanal. Die eindrucksvolle Konstruktion ist mit Schachtschleuse und Weserschleuse eine bedeutende technische Sehenswürdigkeit. 

Bekanntester Mindener ist Franz Cornelsen – Gründer des Cornelsen Verlags.