✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Höxter
in Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Höxter

Finde deine Ortschaft im Kreis Höxter

Informationen über den Kreis Höxter


Östlichster Landkreis von Nordrhein-Westfalen ist Höxter. Er gehört zum Regierungsbezirk Detmold und ist nach Bevölkerungszahl (144.000 Einwohner) der zweitkleinste Kreis im Bundesland. Mit 119 Einwohnern pro km² hat er außerdem die niedrigste Bevölkerungsdichte aller NRW-Landkreise.

Der Fläche nach ist Höxter ein großer Kreis mit einer Ausdehnung von 1.200 km². Er liegt an den Grenzen zu Niedersachen und Hessen und gliedert sich in 10 Gemeinden - allesamt Städte. Die größten heißen: Höxter, Warburg, Bad Driburg, Brakel und Beverungen.

Der Nordosten wird landschaftlich vom Wesertal geprägt, im Süden liegen Ausläufer des Sauerlands und Höxter grenzt dort an den Hochsauerlandkreis. Im Westen markiert das Eggegebirge die Grenze des Weserberglandes und den Übergang zum Sauerland. Der Nachbarkreis ist dort Paderborn.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Höxter – größte Stadt im gleichnamigen Landkreis


Höxter liegt im Norden des gleichnamigen Landkreises und hat knapp 30.000 Einwohner sowie 13 Stadtteile. Die Gesamtfläche der Stadt misst 158 km². Mit seiner Lage direkt an der Weser liegt Höxter im Herzen des Weserberglandes.

Zum UNESCO Weltkulturerbe gehört das am Weserufer liegende Kloster Corvey. Das 822 gegründete Benedektinerkloster besticht durch sein fast vollständig intaktes Westwerk im Karolingerstil. Als Kunstschatz gelten die darin befindlichen Originalfresken aus dem 9. Jahrhundert. Im frühen Mittelalter zählte Corvey zu Europas bedeutendsten Klöstern. 1792 wurde es in ein Fürstbistum umgewandelt und infolgedessen durch eine Schlossanlage erweitert. Die Fürstenlinie von Corvey existiert noch. Der zeitgenössische Viktor Herzog von Ratibor hat im Schloss Corvey vor einigen Jahren ein Museum zur 1000-jährigen Stadtgeschichte eingerichtet. 

Wahrzeichen der Stadt ist die auf einer romanischen Basilika errichtete St.-Kiliani-Kirche aus der Zeit um 1100. Frühestes gotisches Bauwerk in Westfalen ist die 1283 errichtete Marienkirche.

Höxter blieb im 2. Weltkrieg fast unversehrt und bietet ein einmaliges Stadtbild durch die Vielzahl an Fachwerkhäusern, die teilweise schon im Mittelalter erbaut wurden.

Beim Kloster Corvey liegt das Grab von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben. Er hat das „Lied der Deutschen“ (Nationalhymne) gedichtet.