✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Düren
in Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Düren

Finde deine Ortschaft im Kreis Düren

Informationen über den Kreis Düren


Der Landkreis Düren liegt im Westen von Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Köln. 

Geografisch ist Düren dem Rheinland zuzuordnen. Dabei liegt der Süden in der Nordeifel, während sich der nördliche Teil des Landkreises in der Jülicher Börde befindet. Der Fluss Rur durchzieht das Kreisgebiet in Nord-Süd-Richtung. Dürens bedeutendstes Kulturdenkmal ist die im 12. Jahrhundert auf einem Felsen errichtete Burg Nideggen. Die vollständig rekonstruierte Burganlage – einst Wohnsitz der Grafen von Jülich – beherbergt auch ein Burgenmuseum. Insgesamt liegen 1.315 Denkmäler im Landkreis.

Düren hat eine Gesamtfläche von 941 km² und zählt ca. 263.000 Einwohner. Die Besiedelungsdichte liegt somit bei 279 Einwohnern je km². Das Kreisgebiet gliedert sich in 15 Gemeinden. Darunter befinden sich fünf Städte: Düren, Jülich, Linnich, Nideggen und der Luftkurort Heimbach.

Der Südwesten von Düren ist Teil des Naturparks Eifel. Am Rande des Naturparks liegt die höchste Erhebung mit 564 Meter ü. NN bei Vossenack.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Düren – Namensgeberin des Landkreises Düren


Die ca. 90.000 Einwohner zählende Mittelstadt Düren ist Verwaltungssitz und größte Stadt des gleichnamigen Landkreises. Wegen ihrer Lage zwischen Aachen und Köln am Rande der Nordeifel wird sie „ Das Tor zur Nordeifel“ genannt. Ihre Fläche umfasst 85 km² bei einer Bevölkerungsdichte von 1.062 Einwohnern pro km². Düren ist in 15 Ortsteile gegliedert. Etwa die Hälfte der Stadtfläche wird landwirtschaftlich genutzt.

Archäologisch bedeutsam sind Ausgrabungen einer Jungsteinzeitsiedlung aus dem 6. Jahrtausend v. Chr. in Düren-Arnoldsweiler. Am Platz der heutigen Annakirche wurden Überreste einer Königspfalz des Karolingerkönigs Pippins – Vater Karls des Großen - gefunden. Dürens ältestes erhaltene Gebäude ist der Eulendom – eine Kapelle aus dem 11./ 12. Jahrhundert. Ruinen der etwa gleichaltrigen Befestigungsanlagen befinden sich an mehreren Plätzen der Stadt. Zu den touristischen Attraktionen zählen das Wasserschloss Burgau aus dem 14. Jahrhundert und das neubarocke Leopold-Hoesch-Museum aus dem Jahr 1905. Es zeigt expressionistische und zeitgenössische Kunst.

Politiker, Künstler, Sportler und Unternehmer wie Hoesch wurden in Düren geboren. Außerdem ist die Stadt als Wohnort berühmter Persönlichkeiten bekannt – von Karl dem Großen bis Oliver Bierhoff.