✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Coesfeld
in Nordrhein-Westfalen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Coesfeld

Finde deine Ortschaft im Kreis Coesfeld

Informationen über den Kreis Coesfeld


Im westfälischen Münsterland liegt der Landkreis Coesfeld. Er gehört zum Regierungsbezirk Münster im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Markanter Höhenzug der Region sind die Baumberge. Sie erstrecken sich zwischen den Städten Coesfeld und Münster. Der dazu gehörige Westerberg bildet die höchste Erhebung in Coesfeld. Er hat eine Höhe von 187 Meter ü. NN und ist mit der 32 m hohen Aussichtsplattform Longinusturm bebaut. Zu den bekanntesten Naturschätzen in Coesfeld zählen die Dülmener Wildpferde. Die ca. 300 Tiere leben im 350 h großen Naturschutzgebiet Merfelder Bruch bei Dülmen.

Kreis Coesfeld ist mit einer Flächengröße von 1.112 km² in 11 Gemeinden gegliedert. Dazu gehören die fünf Städte Dülmen, Coesfeld, Billerbeck, Lüdinghausen und Olfen. Die 218.400 Einwohner leben in einer Bevölkerungsdichte von 196 Einwohnern je km².

Wegen seiner Wirtschaftsstärke wird Coesfeld als „Kleiner Tiger Nordrhein-Westfalens“ bezeichnet.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Coesfeld – geschichtsträchtiger Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises


Coesfeld bedeutet „Feld am Kuhbach“. Die Stadt kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Schon um das Jahr 809 befand sich am heutigen Marktplatz auf dem Standort der Lambertikirche eine kleine Holzkirche. Die Verleihung von Stadtrechten erfolgte im 12. Jahrhundert. Heute leben etwa 141.000 Einwohner auf der 36,1 km² großen Stadtfläche. Damit weist Coesfeld eine Bevölkerungsdichte von 255 Einwohnern je km² auf. Die Stadt gliedert sich in die zwei Ortsteile Coesfeld und Lette.

Coesfeld befindet sich 35 km westlich von Münster und wird vom Höhenzug der Baumberge geprägt. Der dazu gehörige Coesfelder Berg liegt direkt im Stadtgebiet. Der Fluss Berkel fließt ebenfalls hindurch und wird über eine Stauung am Walkenbrückentor um den Stadtring gelenkt.

Bedeutende Sehenswürdigkeiten sind die Lambertikirche (Wallfahrtsort bis heute) sowie das verbliebene Turmportal der 1197 entstandenen Jakobikirche – mittelalterlicher Sammelpunkt für Pilger des Jakobswegs. Historische Wohnhäuser des 18. Jahrhunderts befinden sich vornehmlich in der Mühlen- und Walkenbrückenstraße. Touristisch attraktiv sind außerdem die Zitadelle Ludgerusburg, der Pulverturm und das Museum Bischofsmühle in der historischen Wassermühle.

Bekannteste Coesfelderin ist die Nonne Anna Katharina Emmerick, deren mystische Visionen der romantische Dichter Clemens Brentano an ihrem Krankenbett aufzeichnete.