✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Hildesheim
in Niedersachsen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Hildesheim

Finde deine Ortschaft im Kreis Hildesheim

Informationen über den Landkreis Hildesheim


Der Landkreis Hildesheim ist ein in Niedersachsen südlich gelegener Landkreis. Er ist landschaftlich geprägt vom Übergang des Mittelgebirges in die Norddeutsche Tiefebene.

Insgesamt umfasst der Landkreis eine Fläche von 1.206,03 km2 und eine Einwohnerzahl von 277.055. Somit bildet sich eine Bevölkerungsdichte von 230 Einwohner je km2.

Der höchste Punkt des Landkreises ist die Bloße Zelle mit einer Höhe von 480,4 Metern im Hils, mit 59 Metern liegt der tiefste Punkt in der Niederung von Ruthe.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Hildesheim als Kreishauptstadt


Hildesheim liegt rund 30 Kilometer südöstlich von der Landeshauptstadt Hannover und ist mit 101.667 Einwohnern an der Grenze zwischen Mittelstadt und Großstadt.

Der Standort Hildesheim bietet drei Hochschulen, wovon die jüngste mit der Universität Hildesheim erst seit 1989 besteht. Des weiteren gibt es die Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, welche auf die im Jahr 1971 gegründete Fachhochschule zurück geht und die Norddeutsche Hochschule für Rechtspflege von 1979.

Der Historische Marktplatz wurde erst spät zum Handels- und Lebenszentrum der Stadt, vorher gab es den Alten Markt und den Andreasplatz. Nach dem Bombenhagel im März 1945 waren nur noch das Rathaus und das Tempelhaus weitest gehend unbeschädigt und konnten wieder aufgebaut werden. Fast unbeschädigt blieb der als Rolandbrunnen bekannte Marktbrunnen.

Im 9. Jahrhundert erfolgte der erste Dombau in Hildesheim. Alle nachfolgenden Bauten entstanden auf dessen Fundamenten. Nach dem Luftangriff im März 1945 wurde eine Barockisierung des Doms aufgegeben. Eine Wiedererrichtung im angenommenen frühromanischen Formen wurde durchgeführt und einige ursprüngliche Elemente des Doms wiederverwertet. Seit 1985 ist der Hildesheimer Dom ein Weltkulturerbe der UNESCO.

Der letzte von ursprünglich 4 Wehrtürmen der mittelalterlichen Stadtbefestigung ist der 30 Meter hohe Kehrwiederturm in der Keßlerstraße.