✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Gifhorn
in Niedersachsen

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Gifhorn

Finde deine Ortschaft im Kreis Gifhorn

Schlüsseldienst IconSchlüsseldienste

Informationen über den Landkreis Gifhorn


Der Landkreis Gifhorn wird von der Aller, Ise, Ohre, Oker, dem Mittellandkanal, dem Elbe-Seitenkanal und dem Allerkanal durchquert.

Das am 29. April 1929 vom Kreistag angenommene Wappen für das Landkreis wurde vom Berliner Künstler Gustav Adolf Closs entworfen. Es orientiert sich an den lünebürgischen Linien der Welfen und zeigt einen blauen Löwen, welcher ein silbernes Hifthorn hält.

Auf einer Gesamtfläche von 1.562,86 Quadratkilometern leben im Landkreis 174.205 Einwohner.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Gifhorn als Kreishauptstadt


In Gifhorn leben auf 104,87 km2 circa 41.905 Einwohner. Die Stadt ist geprägt durch die geringe Entfernung zu den Industrie- und Handelszentren in Braunschweig und Wolfsburg.

In den Jahren nach dem Krieg wurden viele größere Flächen in Gifhorn zu Naturschutzgebieten erklärt. Unter anderem der in Gifhorn liegende Heidesee, welcher in der Eiszeit auf natürliche Weise entstanden ist. Heute dient der See als gerne besuchtes Naherholungsgebiet.

Eines der bedeutendsten Bauwerke in Gifhorn ist das Schloss Gifhorn. Im Stil der Weserrenaissance wurde es gebaut und besitzt eine bis heute genutzte Schlosskapelle. Teile des Schlosses dienen als Museum und auf dem Schlosshof finden jährlich verschiedene Veranstaltungen wie beispielsweise Märkte statt.

Das 1562 gebaute und im 18. Und 19. Jahrhundert stark veränderte „Alte Rathaus“ im Fachwerkstil ist reich an Schnitzwerk.  Von 1985 bis 1988 wurde das Fachwerk demontiert und zum vermuteten ursprünglichen Zustand restauriert. Heute dient das Alte Rathaus als Gaststätte.

Im benachbarten Isenbüttel entstand durch Kiesschürfen und dem Bau des Elbe-Seitenkanals ein komplexes Naherholungsgebiet. Das Gebiet umfasst insgesamt 222 Hektar und heißt Tankumsee. Inbegriffen sind 1000 Meter Sandstrand und der See selbst mit 62 Hektar. Angrenzend liegt das Wald- und Feuchtgebiet Barnbruch mit einem Waldbestand von knapp 1500 Hektar.