✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Mecklenburgische Seenplatte
in Mecklenburg-Vorpommern

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Mecklenburgische Seenplatte

Finde deine Ortschaft im Kreis Mecklenburgische Seenplatte

Informationen über Kreis Mecklenburgische Seenplatte


Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wurde im Zuge der Kreisgebietsreform 2011 neu erschaffen. Mit fast fünftausend Quadratkilometern ist er flächenmäßig der größte Landkreis Deutschlands und mehr als doppelt so groß wie das Saarland. Der Landkreis ist Mitglied im deutsch-polnischen Bund der Euroregion Pomerania. Die Kreisstadt ist Neubrandenburg, diese fungiert außerdem auch als Oberzentrum.

Der Landkreis ist äußerlich durch die Landschaften der Mecklenburgischen Schweiz und der Mecklenburgischen Seenplatte geprägt. Der Großteil der Seen sind durch natürliche oder künstliche Kanäle miteinander verbunden. Sechs von den zehn größten Seen in Mecklenburg-Vorpommern gehören zum Kreisgebiet, mitunter auch der zweitgrößte See Deutschland, die Müritz. Insgesamt beträgt die Wasserfläche ca. 9,5 % der gesamten Kreisfläche.

Aus der Luft betrachtet sieht der Landkreis vor allem grün und blau aus, durch die vielen Wälder, Seen, Flusslandschaften und Wiesen. Im Landkreis befinden sich vier Naturparke, 64 Naturschutzgebiete, 34 Landschaftsschutzgebiete und 15 Vogelschutzgebiete. Sowohl Teile von Mecklenburg als auch von Vorpommern werden in das Gebiet mit eingeschlossen. Zwar werden diese namentlich nicht erwähnt, beide sind aber im Wappen dargestellt – der mecklenburgische Ochsenkopf und der pommersche Greif.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Die Kreisstadt Neubrandenburg


Neubrandenburg liegt zentral zwischen der Ostsee, den Ballungsräumen von Stettin, und von Rostock, Berlin und Hamburg im Südosten des Landkreises. Sie ist die Kreisstadt des Landkreises Mecklenburg-Vorpommern und Einzugsgebiet für etwa eine halbe Million Menschen. Neubrandenburg ist vor allem für die besterhaltene Stadtbefestigung der Backsteingotik, als Sportstadt für den Tollensesee und als Urlaubsregion der Mecklenburger Seenland bekannt.

Die Stadt ist seit 1988 auch eine Hochschulstadt und hat wegen der zentralen Lage auch eine große Bedeutung als Einkaufsstadt. Der Beiname „Stadt der vier Tore“ kommt übrigens von den markanten vier mittelalterlichen Stadttoren, eins der Tore mit den sechs Zinnen wird auch auf dem Wappen der Stadt abgebildet.