✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Wer baut Alarmanlagen ein?

Diese Möglichkeiten gibt es.

Autorenavatar

 

Wer baut Alarmanlagen ein?

Schutz von Wohnungen und Häusern wird heute immer wichtiger. Alarmanlagen sind hier wertvolle Helfer. Das Angebot ist groß und auch eine Nachrüstung ist in vielen Fällen zu empfehlen, um Einbrecher daran zu hindern in Ihr Haus zu gelangen.

Doch wer baut Alarmanlagen eigentlich ein? Kann man dies selbst tun oder braucht es hierfür einen Profi? Dieser Beitrag enthält alles, was Sie wissen müssen.

 

Alarmanlagen vom Experten montieren lassen

Für Alarmanlagen gibt es echte Spezialisten am Markt, die mit hoher Kompetenz agieren. Oft sind es Fachgeschäfte für Elektrotechnik oder Sicherheitsdienste, die diesem Service anbieten. Sie punkten mit individueller Beratung und professioneller Montage.

Auch den Blick auf Sicherheitslücken inklusive Verbesserungsvorschläge bieten Ihnen diese Experten. Sie verfügen über viel Erfahrung und sind in aller Regel auf dem neuesten Stand der Sicherheitstechnik.

 

Alarmanlagen selbst einbauen

Die Selbstmontage von Alarmanlagen bringt Vor- und Nachteile mit sich. Zum einen ist sie natürlich kostengünstiger, als wenn der Profi die Alarmanlage installiert. Andererseits brauchen Sie etwas technisches Verständnis und Wissen im Sicherheitsbereich.

Viele Alarmanlagen haben eine ausführliche Installations- und Bedienungsanleitung jedoch dabei. Wenn Wartung oder eine Reparatur zum Thema wird, können Sie dies ebenfalls selbst erledigen oder müssen dann doch den Fachmann für Alarmanlagen zu Rate ziehen. Wichtig ist, dass jede Komponente vom Sensor, Melder, Funk- oder Kabel bis hin zum Alarm einwandfrei miteinander funktioniert und es keine Sicherheitslücken gibt. 

 

Anleitung zur Montage :

  1. Deckel der Alarmzentrale abnehmen und mit den Löchern in der Rückseite Markierungen an der gewünschten Wand machen- Eine Wasserwaage kann helfen, um die Zentrale gerade anzubringen
  2. Löcher an markierten Stellen in die Wand bohren, um Alarmzentrale anbringen zu können
  3. Kabel für Telefon-und Netzanschluss hinten in die Alarmzentrale einfädeln
  4. Schrauben durch die dafür vorgesehenen Löcher in der Alarmzentrale in die Löcher in der Wand schrauben
  5. Deckel auf die Zentrale setzen und die Anlage in Betrieb nehmen  

 

SireneÄhnlich verläuft ebenfalls die Montage der Bewegungsmelder und der Sirene. Hierbei müssen Sie ebenfalls den jeweiligen Deckel abnehmen, Markierungen setzen, die Teile fest mit der Wand verschrauben und anschließend die Anlage in betrieb nehmen. Die einzelnen Komponenten müssen dann, je nach Gerät aufeinander abgestimmt werden.

Hierbei hilft dann die spezielle Anleitung, die dem Gerät beiliegen müsste. Wenn es sich nicht um eine kabelgebundene Alarmanlage handelt, sondern Sie per Funk oder WLAN funktioniert, müssen Sie die Alarmanlage mit einer SIM-Karte ausstatten oder sie mit einer Fritzbox verbinden

 

Fazit: im Zweifel den Profi beauftragen

Natürlich ist es möglich, eine Alarmanlage selbst einzubauen. Nur sollte sie dann auch einwandfrei funktionieren. Tut sie es nicht, sind Sicherheitslücken vorhanden, die unter Umständen auch versicherungsrechtliche Konsequenzen haben können. Im Zweifel den Fachmann beauftragen, lautet die Devise.

-> Lieber nehmen Sie dafür die Kosten in Kauf, als bei der Sicherheit Abstriche zu machen und sich einem möglichen Einbruch nicht ausreichend zu schützen. Dies könnten Sie hinterher vielleicht bereuen.