✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Waffenschrank mit Fingerprint

Eine hochsichere Lösung für Ihren Waffenschrank.

Autorenavatar

 

Waffenschrank mit Fingerprint.

Das Waffengesetz schreibt Waffenbesitzern die zuverlässig gesicherte Aufbewahrung von Kurz- und Langwaffen vor. Laut Vorgabe erfüllen Waffenschränke mit dem Widerstandsgrad  0 oder 1 diese Voraussetzungen. Alternativ ist die Sicherheitsstufe A und B gültig.

Bei der kombinierten Aufbewahrung einer größeren Anzahl von Kurzwaffen und Langwaffen sind ein Schrank-Gewicht von mindestens 200 Kilogramm sowie beim Waffenschrank aufstellen eine feste Verankerung erforderlich. Die Auswahl des Verschlusssystems bleibt dem Waffenbesitzer überlassen, der für die sichere Verwahrung der Waffen verantwortlich ist und alle Risiken trägt.

 

Vorteile des Fingerprint-Systems

Das Risiko von tödlichen Ereignissen oder schweren Unfällen mit Waffen ist dank der gesetzlichen Vorgaben zur Aufbewahrung gering. Trotzdem kann eine einzige Unaufmerksamkeit bei der Verwahrung von Waffen das Leben zerstören. Schlüssel können verloren gehen, entwendet werden oder einfach durch eine kleine Nachlässigkeit in unbefugte Hände wie die von Kindern geraten. Codes können ausgespäht und missbraucht werden. Bei böswilliger Öffnungsabsicht ist sogar das Knacken des Codes realistisch. Und schon ist das Unglück passiert. 

Innovative Sicherheitssysteme wie das Fingerprint-System schützen Sie. Denn das Öffnen des Waffenschranks mit Ihrem Fingerabdruck reduziert verschiedenste Risiken auf ein Minimum, da dieses Verschlusssystem oder ein Teil davon weder unbefugt entwendet werden noch verloren gehen kann. Eine sichere Aufbewahrung kann mir einem Fingerprint Tresor mit geeigneter Sicherheitsstufe gemäß der Waffengesetz-Verordnung also ohne Probleme erfolgen.

 

Vorteile des Fingerprint-Systems auf einen Blick

  • Kein Risiko wie Schlüsselverlust
  • Hohe Sicherheit des Fingerprint-Systems
  • Für Kurz- und Langwaffen verfügbar
  • Bis zu 100 mögliche Benutzer
  • Logdatei vorhanden, die alle Zugriffe aufzeichnet
  • Optisches oder thermisches Leseverfahren möglich
  • Zusätzliche Nutzung eines Zahlencodes möglich

 

Für den privaten und gewerblichen Einsatz geeignet

Waffenschränke mit Fingerprint-Systemen sind für Kurz- und Langwaffen verfügbar sowie für den Einsatz im privaten und gewerblichen geeignet. Waffentresor für den privaten Bereich und der integrierten Sicherheitsfunktion eines Fingerscan-Moduls verfügen zumeist über 20 mögliche Benutzer, die sich durch ihren individuellen Fingerabdruck autorisieren. Waffenaufbewahrungs-Systeme für gewerbliche Einrichtungen bieten bis zu 100 Autorisierungen zum Öffnen des Schranks. Dieser Schränke haben dann allerdings auch ihren Preis. Sie können bis zu 1500€ kosten.

Vor allem im gewerblichen Bereich ist der Einsatz von Schlüsseln oder Codes immer mit einem Risiko verbunden. Das Fingerprint-System ist ein Sicherheitsfeature ohne Sicherheitslücken. Zusätzlich verfügen diese hochwertigen Produkte über eine Logdatei, die alle Zugriffe aufzeichnet.

 

Optisches oder thermisches Leseverfahren

Es gibt verschiedene Leseverfahren.

Entscheiden Sie sich für einen Waffenschrank mit Fingerprint-Schloss, haben Sie die Wahl zwischen dem optischen und thermischen Leseverfahren. Beide Verfahren sind außergewöhnlich sicher. Trotzdem gibt es kleine Unterschiede.

Beim optischen Leseverfahren legen Sie den Finger auf das Lesefeld und hinterlassen darauf einen Fingerabdruck, der im Ernstfall abnehmbar ist. Dadurch ist das optische Fingerprint-System manipulierbar. Die Kombination mit einem Zahlencode, wie bei einem Waffenschrank mit Zahlenschloss gibt hier zusätzliche Sicherheit. 

Das thermische Leseverfahren schließt dieses äußerst geringe Risiko aus, da die berechtigte Person den Finger über einen Zeilensensor zieht. Dabei erfasst die Software sogenannte Minutien. Dabei handelt es sich um mehrere charakteristische Punkte des Fingerabdrucks. Somit entspricht das Verfahren zuverlässig dem Datenschutz.

Hersteller von Waffenschränken mit Fingerprint

Zu den renommiertesten Herstellern und Lieferanten dieser hochsicheren Systeme zählen Unternehmen wie

- Hartmann oder

- Eisenbach.

Sie führen eine große Auswahl unterschiedlicher Waffenschränke. Das biometrische Verschlusssystem ist unter der Bezeichnung FinKey verfügbar und von der VdS Schadenverhütung zertifiziert. Alternativ steht das Biometrie Fingerprint Elektronikschloss von Secu Selo zur Auswahl.

 

 

Biometrische Systeme gelten als sehr sicher.

Biometrische Verschlusssysteme sind sicher

Die Sicherheit von Fingerprint-Verschlusssystemen ist äußerst hoch und reduziert das Risiko des unbefugten Zugriffs im privaten und gewerblichen Bereich signifikant. Ihr Experte vom Schlüsseldienst berät Sie gerne ausführlich über die Lösung, die Ihre individuellen Anforderungen erfüllt.