✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Waffenschrank für Pistole

Worauf unbedingt zu achten ist.

Autorenavatar

 

Waffenschrank für Pistole

Ein Waffenschrank für eine Pistole bietet meist Platz für mehrere Kurzwaffen und Munition. Die Munition muss je nach Sicherheitsstufe bzw. Widerstandsgrad separat aufbewahrt werden. Meistens dürfen in einem großen Waffenschrank für Langwaffen auch Kurzwaffen untergebracht werden.

Waffenschränke für Kurzwaffen werden zudem häufig fest mit der Wand verschraubt, da sie sonst im Falle eines Einbruchs einfach komplett mitgenommen werden können. Wer einen Waffenschrank für eine Pistole kaufen möchte, steht vor verschieden Fragen. Wie groß sollte der Waffenschrank sein? Welche Bedingungen muss er gesetzlich erfüllen? Welche Unterschiede gibt es bei Waffenschränken? - Auf all diese Fragen versucht Ihnen der folgende Blogbeitrag Antworten zu geben.

 

 

Sicherheitsstufen und Widerstandsgrad von einem Waffenschrank für Pistole

Volle Patronenhülsen

Um die Sicherheit der Waffen zu gewährleisten, schreibt das Waffenbesitz bestimmte Voraussetzungen für Waffenschränke vor. Diese gelten auch für einen Waffenschrank für eine Pistole. Für bestimmte Mengen an Waffen müssen dabei bestimmte Sicherheitsstufen bzw. ein bestimmter Widerstandsgrad eingehalten werden. Diese Regelungen sind im Waffengesetz so verankert.

Im Überblick:

  • Sicherheitsstufe A: max. 10 Langwaffen, keine Kurzwaffen, Munition im Innentresor
  • Sicherheitsstufe A/B: max. 10 Langwaffen in Teil A, max. 5 Kurzwaffen und Munition in Teil B
  • Sicherheitsstufe B: mehr als 10 Langwaffen, max. 5 Kurzwaffen, Munition in separatem Munitionsabteil
  • Widerstandsgrad 0 (über 200Kg.): mehr als 10 Langwaffen, 5 Kurzwaffen, Munition ohne räumliche Trennung
  • Widerstandsgrad 1: beliebig viele Lang- und Kurzwaffen, Munition ohne räumliche Trennung

 

 

Welche Waffenschränke gibt es?

Waffenschränke unterscheiden sich vor allem in Ihrer Sicherheitsstufe bzw. dem Widerstandsgrad. Außerdem unterscheiden sie sich in der Größe, da Kurzwaffen deutlich weniger Platz benötigen als Langwaffen. Zudem gibt es Waffenschränke mit manueller und elektronischer Öffnung. Ein Waffenschrank für eine Pistole mit einer manuellen Öffnung wird mit einem Schlüssel geöffnet. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass der Schlüssel an einem sicheren Ort aufbewahrt wird und nicht in direkter Nähe zum Waffenschrank. Ein Waffenschrank mit elektronischer Öffnung wird meistens mit einem bestimmten Code über ein Zahlenschloss geöffnet.

In manchen Fällen kann ein Tresor mit Zahlenschloss allerdings über ein verstecktes Notschloss trotzdem mit einem Notschlüssel geöffnet werden. Das soll verhindern, dass der Tresor nicht mehr geöffnet werden kann, wenn die Batterien der elektronischen Öffnung leer sind. Beim Kauf sollte man unbedingt darauf achten, dass die gesetzliche Sicherheitsstufe bzw. der nötige Widerstandsgrad ausreicht. Um sicherzugehen, dass Ihre Waffen versichert sind, lohnt sich ein Blick in die Hausratversicherung.

Je nach Versicherung werden Maximalsummen bei bestimmten Sicherheits-und Widerstandsklassen festgelegt. Das heißt: Der Wert der Waffen kann bei bestimmten Tresoren nicht mehr versichert werden. Daher sollten Sie beim Kauf des Tresors auch darauf achten, wie wertvoll Ihre Waffen sind. Zudem können Sie einen Waffenschrank mit Glastür erwerben, in dem Sie die Waffen im Inneren jederzeit begutachten können und/oder einen Waffenschrank mit Zahlenschloss, bei dem Sie bequem mit einem Code an Ihre Waffen gelangen, ohne einen Schlüssel aufbewahren zu müssen. Wir haben uns mit der Frage Was kostet ein Tresor mal näher beschäftigt.

 

 

Öffnung von Waffenschrank für Pistole

Einen Waffenschrank für eine Pistole zu öffnen ist eine knifflige Angelegenheit. Sie erfordert viel Erfahrung und das nötige Werkzeug. In der Regel ist sie nur von Profis durchführbar. Daher ist es empfehlenswert, den Notschlüssel an einem Ort (am besten nicht im selben Haus) aufzubewahren, an dem er sicher, aber auch für mehrere vertrauenswürdige Personen zugänglich ist.

So kann der Tresor auch aufgemacht werden, wenn beispielsweise jemand verstirbt. Gibt es keine Möglichkeit an den Schlüssel zu gelangen, wenn der Tresorschlüssel verloren wurde, kann der Tresor von einem Schlüsseldienst geöffnet werden. Mit Spezialwerkzeug wird es möglich Tresore zu Öffnen und an die Waffen im Inneren zu gelangen.