✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Sicherheitsschloss öffnen

Welche Möglichkeiten es gibt.

Autorenavatar

 

Sicherheitsschloss öffnen

Um ein Sicherheitsschloss öffnen zu können, bedarf es viel Erfahrung und es wird professionelles Werkzeug benötigt. Gerade im Internet kursieren viele Beiträge in denen erklärt wird, wie man Sicherheitsschlösser mit Büroklammern, oder Haarnadeln öffnen kann. In der Regel sind diese Methoden, um ein Sicherheitsschloss öffnen zu können, allerdings nicht vom Erfolg gekrönt.

Daher hilft es in den meisten Fällen nur einen Schlüsseldienst zurate zu ziehen. Ein Sicherheitsschloss kann zudem auch Teil eines digitalen Schließsystems sein. Bei einem solchen Schließsystem gibt es kein Schlüsselloch mehr und das Öffnen eines solchen Schlosses ist deutlich komplizierter und meist nur mit spezieller Software möglich. Andere digitale Schließsysteme lassen sich hingegen auch mit einem Schlüssel öffnen.

Der Grund ein Sicherheitsschloss zu öffnen, ist häufig, dass ein Schlüssel verlegt wurde oder dass man den Schlüssel von innen stecken lassen hat. Um das Schloss zu öffnen ist ein spezielles Werkzeug für Türöffnung zu haben.

 

Sicherheitsschloss öffnen- Methoden

Es gibt im Grunde nur zwei Optionen um ein mechanisches Sicherheitsschloss öffnen zu können. Je nach Schloss wählt der Schlüsseldienst dann die Methode aus, die für das jeweilige Schloss am geeignetsten ist. Das ist besonders wichtig, um eine beschädigungsfreie Türöffnung durchführen zu können.

So kann eine unsachgemäß durchgeführte Öffnung vom Laien schnell zur Beschädigung des Schlosses führen, wodurch es im Anschluss kostenaufwendig ausgetauscht werden muss.

Es gibt folgende Methoden zum Öffnen eines Sicherheitsschlosses:

  • klassische Methode: Es werden mit speziellen Werkzeugen die Stifte im Schloss heruntergedrückt, wodurch die Tür geöffnet werden kann.
  • Perkussionsmethode: Die Kernstifte werden durch Klopfen in Bewegung gesetzt, wodurch die Tür kurzzeitig unverschlossen ist und geöffnet werden kann.

 

Sicherheitsschloss

Ein Sicherheitsschloss bedeutet die Gesamtheit aus Schloss, Schutzbeschlag und Profilzylinder. Ein einzelnes Sicherheitsschloss gibt es also gar nicht. Es geht immer um alle genannten Faktoren im Zusammenspiel. Sicherheitsschlösser sollten dabei aus Materialen bestehen, die besonders widerstandsfähig sind. Zumeist haben Sicherheitsschlösser Sicherheitskarten. Sicherheitskarten geben beispielsweise einem Vermieter die Sicherheit, dass Schlüssel nicht häufiger kopiert werden als er möchte.

Denn ohne diese Karte dürfen Schlüsseldienste keine Schlüsselkopien anfertigen. Da der Begriff „Sicherheitsschloss“ eher eine Erfindung der Schlüsselindustrie ist, um ein Schloss sicher wirken zu lassen, sollten Sie auf folgende Punkte achten. Beim Kauf empfiehlt es sich auf das VdS Siegel zu achten, um sichergehen zu können, dass das Schloss getestet und für sicher empfunden wurde.

Damit Schlösser verstärkt sind, sollten zudem hochwertige Schließzylinder, Sicherheitsbeschläge und/oder gehärtete Stifte verbaut sein. Besonders Schutz gegen Aufbohren, Kernziehen, Manipulation und Brechen sollte gewährleistet sein. Das Zusammenspiel aus hochwertigem Schutzbeschlag, Profilzylinder und Schloss macht ein Sicherheitsschloss aus.

 

Schließanlagen

Schließanlage beim Mehrfamilienhaus

Um ein Sicherheitsschloss öffnen zu können, ist es wichtig zu wissen, dass es verschiedene Formen von Schließanlagen gibt. Mechanische Schließanalgen besitzen ein Schloss und einen dazu passenden Schlüssel. Es kann also ganz normal mit einem Schlüssel in das jeweilige Gebäude gelangt werden. Durch eine Sicherheitskarte kann kontrolliert und überschaut werden, wer Zugang zu einem Gebäude hat.

Wenn ein Schlüssel verloren wird und die Gefahr besteht, dass der Schlüssel missbraucht werden könnte, müssen die Schlösser kostenaufwendig ausgewechselt werden. Digitale Schließanlagen hingegen gestatten den Eintritt nur über ein Transpondersystem. Zutritt erlangt man in der Regel, indem man eine Schlüsselkarte oder einen Chip vor einen Empfänger hält.

Diese Karten oder Chips können bei Verlust einfach gesperrt werden und es müssen keine Schlösser ausgetauscht werden. Diese Form von Schließanlagen bietet sich gerade für Unternehmen sehr an.