✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Keller sichern

So Schützen Sie sich und Ihr Eigentum am besten.

Autorenavatar

 

Keller sichern

Der Keller kann, wenn er schlecht gesichert ist, ein einfacher Weg für einen Einbrecher sein, um Ihr Zuhause zu gelangen. Durch marode Türen und Fenster kann mit Leichtigkeit ins Haus eingedrungen werden. Aber man sollte auch Kellerabteile und Keller sichern, die keinen Zugang zum Haus bieten, gerade wenn sich darin teure Gegenstände wie Fahrräder befinden.

Es lohnt sich also auf alle Fälle auch beim Keller Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Es gibt zum Keller sichern eine Vielzahl an Möglichkeiten für Türen und Fenster. Bei einem Kellerabteil kann da schon ein gutes Vorhängeschloss reichen, bei einer Kellertür kann es sich lohnen einen Querriegel anzubringen. Auch Bewegungsmelder, oder Alarmanlagen können sinnvoll sein.

Die allgemeinen Maßnahmen im Überblick:

  • Türen sichern
  • Fenster sichern
  • Alarmanlagen einrichten
  • Versicherungen abschließen

 

Keller sichern –  Türen

Einbrecher im Keller

Wenn man Türen vom Keller sichern möchte, sollte man ebenso wie bei Haustüren über Riegel nachdenken, die das Schloss unterstützen. Ein Panzerriegel verläuft im Inneren, quer an der Tür und ist an Tür und im Mauerwerk auf beiden Seiten fest verankert. Damit bietet man Einbrechern kaum eine Chance ins Innere des Raumes zu gelangen.

Ein Panzerriegel ist sehr schwer zu öffnen und bietet daher einen sehr guten Schutz. Panzerriegel können entweder nur von innen verschließbar sein, oder von innen und außen. Wenn Ihnen ein Panzerriegel zu teuer ist, können Sie auch Zusatzschlösser oder weitere Riegel anbringen.

Diese können je nach Anbringung und Qualität auch einen sehr guten Dienst leisten. Auch ein Schutzblech im Türrahmen kann ein sehr guter Schutz gegen Aufhebeln sein.

 

 
 

Keller sichern – Fenster

Gerade im Keller sollten moderne Kellerfenster eingebaut werden, damit sie nicht zu einfach zu öffnen sind. Zudem kann man sie mit verschiedenen Methoden sichern. Es kann ein Fensterschloss angebracht werden, um den Keller zu sichern. Ähnlich wie bei den Türen mit einem Panzerriegel kann man bei Kellerfenstern von innen Teleskopstangen quer im Mauerwerk anbringen, um das Fenster zusätzlich zu sichern.

Je nach Bedarf und Größe des Fensters können dann beliebig viele Stangen innen angebracht werden. Hierdurch können Sie auch das gekippte Fenster sichern. Außerdem gibt es die Möglichkeit, im Außenbereich Fenstergitter anzubringen, die neben dem Einbruchschutz auch abschreckend wirken können und auf diese Weise Ihren Keller sichern. Die Kellerfenster zu sichern zählt zu den als Grundlagen der Sicherheitstechnik.

Auch Lichtschächte mit Gittern sollten Sie mit einer Gitterrostsicherung ausstatten, damit sich kein Dieb durch den Schacht Zugang zum Keller verschaffen kann. Die Tricks der Einbrecher sind hierbei vielfältig.

 

 

 

Bei einem Kellerabteil empfiehlt sich ein Vorhängeschloss

Vorhängeschloss im Kellerbereich

Auch im Kellerabteil oder in einer Kellerbox können hochwertige Gegenstände verwahrt werden, weswegen es sinnvoll ist, diese Dinge vor ein Einbruch zu schützen. Zunächst einmal kann man auch hier die Türen sichern. Je nach Tür mit großen Vorhängeschlössern, oder Panzerriegeln.

Wenn Fenster vorhanden sind können Sie diese ebenfalls, wie oben beschrieben, sichern. Mit dünnen Spanplatten können Sie verhindern, dass jeder sehen kann, was sich in Ihrem Kellerraum befindet. Fahrräder können Sie zusätzlich mit Fahrradschlössern sichern. Am besten, Sie schließen mehrere Fahrräder zusammen oder schließen das Fahrrad irgendwo an, damit es nicht einfach herausgetragen werden kann.

Zudem können Sie versuchen Ihre Nachbarn dafür zu sensibilisieren, immer die Eingangstür zu schließen und aufmerksam zu bleiben, wenn jemand klingelt und keiner die Treppe heraufkommt. Fahrraddiebe geben sich häufig als Paketboten aus, klingeln in den oberen Geschossen und suchen den Weg in den Keller. Gerade bei Häusern mit weniger Bewohnern ist das eine gute Methode, um sich vor Diebstahl zu schützen.

 

 

Keller sichern mit Alarmanlagen und Versicherungen

Wenn Sie auf Nummer sichergehen möchten, können Sie eine Alarmanlage in Ihrem Keller anbringen. Des Weiteren ist es sinnvoll eine Hausratversicherung abzuschließen, welche auch den Inhalt des Kellers abdeckt.

Mögliche Hausratversicherungen gibt es zum Beispiel bei der Concordia oder bei der Gothaer. Oder alternativ können Sie auch einen Versicherungsvergleich durchführen.

So wird Ihnen im Fall eines Diebstahls der Schaden ersetzt. Haben Sie Fahrräder im Keller abgestellt, werden sie auch in der Hausratsversicherung versichert. Jedoch sind die zu erstattenden Summen meist begrenzt, weswegen es sich bei teureren Fahrrädern lohnt, eine Hausrat-Police mit Fahrraddiebstahlversicherung abzuschließen.