✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Grundlagen der Sicherheitstechnik

Wie Sie Ihr Zuhause richtig absichern.

Autorenavatar

 

Die Grundlagen der Sicherheitstechnik umfassen alle Maßnahmen, die dazu beitragen das eigene Zuhause sicherer zu machen und Gefahren zu vermeiden. Neben mechanischen Lösungen wie Riegel an Fenstern und Türen, gibt es auch elektronische Lösungen wie eine Alarmanlage. Zudem können Sie Bargeld, wichtige Dokumente usw. nochmal gesondert in einem Tresor aufbewahren. Des Weiteren gibt es einige kleine Tricks, mit deren Hilfe man ohne großen Aufwand die Sicherheit in den eigenen vier Wänden erhöhen kann. Der Notprofi bietet eine kleine Einführung in die Grundlagen der Sicherheitstechnik.

 

Türen und Fenster sichern

Grundlagen der SicherheitstechnikTüren und Fenster können mit verschiedenen Mitteln gegen Einbrüche gesichert werden. Sicherheitsbeschläge oder ein Aufbohrschutz erschweren Einbrechern das Leben. Mehrfachverriegelungen und Panzerriegel innen können der Tür zusätzliche Stabilität verleihen. Terrassen-, oder Geragentüren können schnell als Schwachstelle ausgemacht werden und sollten bei der Einbruchsicherung nicht außer Acht gelassen werden. Pilzkopfverriegelungen können das Aufhebeln von Türen und Fenstern extrem erschweren und sollten gerade in den unteren Stockwerken unbedingt angebracht werden. Sie gehören somit zu den Grundlagen der Sicherheitstechnik.

 

Grundlagen der Sicherheitstechnik: Alarmanlagen

Alarmanlagen sind ein bewährtes Mittel, um im Falle eines Einbruchs schnell Hilfe zu bekommen. Außerdem können Alarmanlagen durch laute Signaltöne die Täter schnell wieder in die Flucht schlagen. Moderne Alarm-Zentralen können neben Einbrüchen auch Brände, Gas und Wasser überwachen und im Fall der Fälle Hilfe herbeirufen. Es wird zwischen Funk-, IP- und kabelgebundenen Alarmanalgen unterschieden. Informieren Sie sich hier: Wie funktionieren Alarmanlagen?

Funk-Alarmanlagen haben den Nachteil, dass sie relativ leicht durch Störsender deaktiviert werden können. Sie sind allerdings leicht zu montieren. Wohingegen kabelgebundene Alarmanlagen komplizierter anzubringen sind, jedoch auch zuverlässiger, weil Sie ständig mit dem Strom und den Sensoren in Verbindung stehen. IP-Alarmanlagen sind in ein Computernetzwerk eingebunden, wobei die Sensoren über WLAN oder Funk miteinander in Verbindung stehen. IP-Alarmanlagen sind dabei einfach zu bedienen (beispielsweise über das Smartphone), können allerdings schnell ausfallen, sollte keine Internetverbindung vorhanden sein. Schauen Sie sich auf dem Markt um, welches wirklich die besten Alarmanlagen für Sie sind.

 

Tresore: Eine von vielen Grundlagen der Sicherheitstechnik

Tresor ZahlenschlossUm den geeigneten Tresor zu finden, sollte man sich zuerst überlegen, wofür er genutzt werden soll. Generell gilt, dass der Tresor am besten fest mit einer Wand, dem Boden, oder Möbeln verschraubt sein sollte, um zu verhindern, dass Einbrecher ihn einfach mitnehmen. Außerdem sollte, wenn der Tresor einen Schlüssel hat, dieser nicht in der Nähe vom Tresor aufbewahrt werden. Zudem kann ein gutes Versteck dazu führen, dass der Tresor gar nicht erst gefunden wird.

Es gibt verschiedene Tresorarten, welche speziell auf gewisse Gegenstände, die verwahrt bleiben sollen, zugeschnitten sind. Es gibt: Möbeltresore, Wandtresore, Bodentresoren, Wertschutztresore, Schlüsseltresoren, Einwurftresore, Dokumententresore/feuerfeste Tresore, Datentresore, Betäubungsmitteltresore, Hotelzimmertresore und Waffenschränke/Waffentresore.

Natürlich variieren die verschiedenen Tresorarten auch bei den Preisen. Lesen dazu mehr: Was kostet ein Tresor?

 

Ein paar kleine Tipps

In den Grundlagen der Sicherheitstechnik gibt es kleine Tipps, die Sie beachten können, um mit geringem Geld- und Zeitaufwand Einbruchschutz für Fenster, Türen, uvm. zu betreiben. Dazu zählen:

  • Türen und Fenster immer schließen, wenn Sie das Haus verlassen
  • Keinen Schlüssel im Garten verstecken
  • Keine Leitern etc. im Garten stehen lassen
  • Bewegungsmelder installieren - Hier gibt es auch einen speziellen Bewegungsmelder, der keine Tiere erfasst, um Stromkosten zu sparen
  • Auffällige Personen im Auge behalten
  • Rollläden oben lassen, wenn Sie in den Urlaub fahren
  • Zeitung abbestellen, oder Briefkasten regelmäßig leeren lassen, wenn Sie im Urlaub sind
  • Nicht in Sozialen Medien posten, dass Sie in den Urlaub fahren
  • Schiebetüren mit Holzbalken o.ä. sichern

Diese Tipps haben wir für Sie auch nochmal als kostenlosen Download als PDF Datei zur Verfügung gestellt:

Download Button