✔ Transparente Preise
✔ In ca. 20-30 Minuten vor Ort
✔ 24 Stunden erreichbar

Kreis Tirschenreuth
in Bayern

Alle Städte und Gemeinden

Standort

Suchen

Notdienste im Kreis Tirschenreuth

Finde deine Ortschaft im Kreis Tirschenreuth

Schlüsseldienst IconSchlüsseldienste

Informationen über den Kreis Tirschenreuth


Der Landkreis Tirschenreuth ist der am nördlichsten liegende Kreis des Regierungsbezirks Oberpfalz in Ostbayern. Hier leben 73.314 Einwohner, die Fläche hat eine Größe von 1.084,23 km². Die Bevölkerungsdichte beträgt 68 Einwohner je km². Der komplette Kreis ist in 26 Gemeinden gegliedert.

Im Kreis Tirschenreuth befinden sich zahlreiche Fischweiher in vielen Tälern und Senken, dazu kommen in den Höheren Lagen auch noch Fichtenwälder. Fast die Hälfte des Landkreises ist mit Wäldern bedeckt. Im Westen und Norden steigt das Land weiter an, hier findet man die zum Fichtelgebirge gehörenden Züge vom Steinwald, sowie vom Kohlwald. Im Osten und Südosten liegt der Oberpfälzer Wald, im Südwesten der Hessenreuther Wald.

Stadtkreis Bild

Finden Sie einen Notdienst in Ihrer Umgebung

Schnell und einfach.

Standort

Suchen
Kreishauptstadt

Tirschenreuth liegt an der deutsch-tschechischen Grenze


Die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises ist nur wenige Kilometer von der Grenze zwischen Deutschland und Tschechien entfernt. In Tirschenreuth leben 8899 Einwohner auf einer Fläche von 103,93 km². Die Bevölkerungsdichte liegt somit bei 86 Einwohnern je km². Die Stadt ist in 29 Ortsteile gegliedert und liegt in einer Höhe von 504 m ü. NHN.

Nur 15 Kilometer von der Grenze entfernt, ist Tirschenreuth die nördlichste Kreisstadt der Oberpfalz. Zudem ist die Stadt auch noch Hauptort des Stiftlandes, nämlich des nördlichsten Zipfels Altbayerns. Bis nach Weiden in der Oberpfalz (35 Kilometer) ist es nicht weit, auch bis nach Marktredwitz sind es nur 30 Kilometer. Auch das bekannte Pilsen ist nur 100 Kilometer entfernt.

Ein Teil befindet sich im Naturraum Oberpfälzisch-Bayerischer Wald, zwischen dem Fichtelgebirge und dem Oberpfälzer Wald. Südlich von der Altstadt fließt die Waldnaab mitten durch das Stadtgebiet vom Osten in Richtung Westen. Im Nordwesten befinden sich einige Teiche, die auch für Teichwirtschaft genutzt werden. Hierzu sagt man auch Stiftländer Teichpfanne. Zahlreiche Kirchen und Kapellen, aber auch weitere Bauten dienen als Sehenswürdigkeiten und können erkundet werden.